+
Ein Vibrator auf einer Erotikmesse (Symbolfoto)

Vibrator-Unfall: Frau verklagt Hersteller

Los Angeles - Eine Frau ist in Kalifornien gegen einen Sexspielzeug-Hersteller vor Gericht gezogen, nachdem ihr ein Unfall mit ihrem Vibrator unterlaufen ist. Dieser verlief offenbar sehr drastisch - sofern ihre Angaben stimmen.

April B. hat nach einem Sex-Unfall einen Hersteller von Erwachsenenen-Spielzeugen verklagt. In der Gerichtsakte, die am Montag auf courthousenews.com veröffentlicht wurde, schildert sie, was ihr passiert ist. Ihr Freund und sie hätten den Vibrator beim Vorspiel eingesetzt. "Einen starken schneidenden Schmerz" habe sie in ihrer Vagina verspürt, beschreibt sie.

Ihr Freund habe den Vibrator entfernt - Blut klebte dran. Mehrere Pints (US-Maßeinheit, 0,473 Liter) habe sie verloren, bis sie im Krankenhaus ankam.

Nach dem Vorfall im November 2010 wendete sich April B. zunächst an den Hersteller - erfolglos. Deswegen zog sie vor Gericht. Ihre Klage wurde vor sechs Wochen aufgenommen - von einem Urteil ist noch nichts bekannt.

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet
Erst kam die Hitze, dann das Unwetter: Gewitter haben in Teilen Deutschlands die schwül-warme Luft verdrängt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Die Nacht forderte …
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Kommentare