+
Ein Vibrator auf einer Erotikmesse (Symbolfoto)

Vibrator-Unfall: Frau verklagt Hersteller

Los Angeles - Eine Frau ist in Kalifornien gegen einen Sexspielzeug-Hersteller vor Gericht gezogen, nachdem ihr ein Unfall mit ihrem Vibrator unterlaufen ist. Dieser verlief offenbar sehr drastisch - sofern ihre Angaben stimmen.

April B. hat nach einem Sex-Unfall einen Hersteller von Erwachsenenen-Spielzeugen verklagt. In der Gerichtsakte, die am Montag auf courthousenews.com veröffentlicht wurde, schildert sie, was ihr passiert ist. Ihr Freund und sie hätten den Vibrator beim Vorspiel eingesetzt. "Einen starken schneidenden Schmerz" habe sie in ihrer Vagina verspürt, beschreibt sie.

Ihr Freund habe den Vibrator entfernt - Blut klebte dran. Mehrere Pints (US-Maßeinheit, 0,473 Liter) habe sie verloren, bis sie im Krankenhaus ankam.

Nach dem Vorfall im November 2010 wendete sich April B. zunächst an den Hersteller - erfolglos. Deswegen zog sie vor Gericht. Ihre Klage wurde vor sechs Wochen aufgenommen - von einem Urteil ist noch nichts bekannt.

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare