+

Dieses Video schmerzt schon beim Zuschauen

Aua! Reutlinger knallt mit Arschbombe auf Eis-Pool

  • schließen

Reutlingen - Autsch! Diese Bilder schmerzen schon beim Zuschauen. Ein junger Mann aus Reutlingen will mit einer Arschbombe die Eisschicht auf einem Pool durchbrechen, doch die ist schon viel zu dick.

Die Idee einiger junger Männer aus Reutlingen erinnert an die US-Sendung "Jackass", bei der einige durchgeknallte Protagonisten gefährliche Stunts und Mutproben absolvieren. Mit einer Arschbombe will einer der Männer aus Baden-Württemberg in einen Pool springen - seine Freunde filmen die ganze Aktion. Klingt erstmal unspektakulär, allerdings ist der Pool bereits zugefroren, eine dicke Eisschicht bedeckt die Oberfläche. Geplant war wohl, dass der Draufgänger das Eis bei seinem Sprung durchbricht. Falsch gedacht! Stattdessen knallt der Möchtegern-Stuntman mit voller Wucht auf die Eisplatte. "Ah, mein Arsch", jammert der Reutlinger immer wieder und krümmt sich auf dem Eis.

Doch sehen Sie selbst: Das Video hat bei Youtube bereits 2,7 Millionen Aufrufe.

Der Mann scheint den Sprung übrigens relativ unverletzt überstanden zu haben. Zumindest brechen er und seine Kumpels in schallendes Gelächter aus.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Taifun nähert sich Japan
Tokio (dpa) - Ein heftiger Taifun hat Kurs auf Japan genommen. Die nationale Wetteragentur warnte am Samstag vor Stürmen in weiten Gebieten entlang der Pazifikküste des …
Heftiger Taifun nähert sich Japan
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern

Kommentare