+
Jonglieren bei Zero Gravity ist eine besondere Herausforderung.

Raumstation ISS als Manege

Video: Astronauten machen "Zirkus im Weltall"

Moskau - Was tun, wenn einem in 400 Kilometern über der Erde langweilig ist? Die Besatzung der Internationalen Raumstation hat sich die Zeit auf dem Außenposten der Menschheit auf akrobatische Weise vertrieben.

Auf einem Video der improvisierten Show, das die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos veröffentlichte, ist zu sehen, wie Crewmitglieder kopfüber in der Schwerelosigkeit Kunststücke mit Äpfeln und Pampelmusen vollführen, Saltos schlagen und sich als Seiltänzer versuchen. Der Clip ist unterlegt mit einer Mischung aus Jazz und Zirkusmusik. Auch Lachen und Applaus der Crew ist zu hören.

Die artistischen Einlagen waren Roskosmos zufolge auch die Folge eines Ratschlags russischer Psychologen. Die Experten des Juri-Gagarin-Zentrums bei Moskau hätten den Raumfahrern die Kunststücke zur Entspannung von ihrer anstrengenden Forschungsarbeit empfohlen.

Im Internet wurde der „Wanderzirkus im Weltall“ nicht nur gelobt: „Dazu ist die ISS nicht da“, kritisierte ein Youtube-User.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
Berliner Polizei wehrt sich gegen Eindruck von "Partypolizei"
Drei Berliner Hundertschaften sind von der Hamburger Polizei nach Hause geschickt worden. Sie sollen dort eine exzessive Party gefeiert haben. Nun stellt sich ihre …
Berliner Polizei wehrt sich gegen Eindruck von "Partypolizei"
Von Menschenmenge bedrängt: Ermittlungen auch gegen Polizisten
Ein regelrechter Massenauflauf fand in Duisburg statt, als die Polizei einen Mann verhaftete. Dieser hatte sich zuvor einer Befragung widersetzt. Nun geraten auch die …
Von Menschenmenge bedrängt: Ermittlungen auch gegen Polizisten

Kommentare