Schnee-Chaos: Störungen auf der Stammstrecke

Schnee-Chaos: Störungen auf der Stammstrecke
+
Das Video geht um die Welt: Cody Townsend aus Kalifornien fuhr mit Skiern durch diese Felsspalte in den Bergen Alaskas.

Lebensmüde oder mutig?

Video: Mann fährt gefährlichste Abfahrt des Jahres

Anchorage - Ein 90-Sekunden-Clip zeigt den Kalifornier Cody Townsend bei der waghalsigsten Ski-Abfahrt des Jahres. In Alaska kurvte der 31-Jährige durch eine extrem steile und schmale Bergspalte.

Das Video, das erst vor drei Tagen auf YouTube gestellt wurde, hat bereits über zwei Millionen Klicks. Der Clip zeigt den 31-jährigen Kalifornier Cody Townsend bei einer waghalsigen Aktion in den Bergen Alaskas. Mit Skiern rast der Extremsportler durch eine extrem steile und sehr enge Felsspalte. An einigen Stellen sei die Line lediglich gut 1,5 Meter breit gewesen sein, erzählte der Extremsportler der Daily News nach der Aktion.

Für seine waghalsige Aktion war der Kalifornier in die Region 75 Meilen nordwestlich von Anchorage gereist. Dort liegt der namenlose Berg mit der besonders engen Felsspalte, die er durchfahren wollte. Im Video sieht man Townsend in seinen letzten Sekunden vor der Abfahrt, dann stürzt er sich in die Spalte. Nur 30 Sekunden dauert die gesamte Aktion, für die der Extremsportler jüngst bei der Verleihung der Powder Awards 2014 in Salt Lake City den Preis für die "Line of the Year" verliehen bekam.

Mutig oder einfach nur lebensmüde? Sehen Sie hier das ganze Video, das den Teufelsritt dokumentiert.

vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
In den Alpen wächst die Schneedecke fast unaufhörlich. Die Lawinengefahr ist in Teilen der Schweiz inzwischen extrem hoch. Zermatt ist eingeschneit. Auch in St. Anton …
Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag

Kommentare