+
Tor zur Hölle: Krater von Derwese bei Nacht

Es brennt seit 48 Jahren

Forscher bohren Loch in der Wüste -  dann passiert etwas Schreckliches

Gewaltiges Naturphänomen in Turkmenistan: Dieser 70 Meter breite und 30 Meter tiefe Krater wird im Volksmund als "Tor zur Hölle" bezeichnet.

Derweze - In der Wüste von Turkmenistan bohrten Wissenschaftler im Jahre 1971 ein tiefes Loch in den Boden. Dabei stießen sie auf eine riesige Erdgas-Kammer. Plötzlich brach der Boden unter dem schweren Erdbohrer ein und in riesiger Krater bildete sich. Aufgrund des Unfalls mussten die Geologen schnell eine lebenswichtige Entscheidung treffen. Das ist der Grund, warum das sogenannte „Tor zur Hölle“ heute nach 48 Jahren immer noch brennt.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fels stürzt auf Autobahn 81: Porsche-Fahrer hat keine Chance und stirbt
Drama auf der Autobahn: Ein Fels stürzt auf die A81 nahe Villingen-Schwenningen in Baden-Württemberg. Für einen Porsche-Fahrer endet dies tödlich.
Fels stürzt auf Autobahn 81: Porsche-Fahrer hat keine Chance und stirbt
Isolierte Familie: Österreicher im Ermittler-Fokus
Der Pächter des Hofes steht unter Verdacht: Hat er die Familie auf dem Hof festgehalten? Die Spurensuche läuft auf Hochtouren. Zeugen berichten über die rätselhafte …
Isolierte Familie: Österreicher im Ermittler-Fokus
Gefährlicher Asteroid nimmt Kurs auf Erde - Forscher der ESA sind alarmiert 
Ein Asteroid wurde entdeckt, wie er direkt auf die Erde zurast. Wird unser Planet in naher Zukunft von einem Himmelskörper getroffen?
Gefährlicher Asteroid nimmt Kurs auf Erde - Forscher der ESA sind alarmiert 
Dieses Bild ist ein Netz-Hit: Krasses Detail - doch die meisten sehen es erst spät
Es sieht nach einem ganz normalen Foto von Mutter und Tochter aus. Doch ein Detail im Hintergrund dieses Schnappschusses lässt das Internet ausrasten.
Dieses Bild ist ein Netz-Hit: Krasses Detail - doch die meisten sehen es erst spät

Kommentare