Schlamperei

Flugzeug-Passagiere bluten plötzlich aus Nase und Ohren - schuld ist die Crew

In Indien sind bei einem Flug der Jet Airways etwa 30 Passagiere verletzt worden. Die Besatzung vergaß nach dem Start in Mumbai, die Luftdruckregelung in der Kabine einzuschalten. Passagiere erlitten Nasen- und Ohrenbluten sowie Kopfschmerzen.

Mumbai – Mit Nasen- und Ohrenbluten ist für mehr als 30 Passagiere ein Flug in Indien zur Tortur geworden. Die Besatzung habe vergessen, einen Schalter zur Regulierung des Luftdrucks in der Kabine umzulegen. Als mehrere Passagiere aus den Ohren und Nasen zu bluten begannen, flog die Maschine mit 166 Passagieren zurück nach Mumbai. An Bord habe „Panik“ geherrscht, als die Symptome auftraten, schrieb ein Passagier auf Twitter. Er lud Fotos hoch, die Passagiere mit Sauerstoffmasken zeigten. 

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / DB Airbus

Auch interessant