+
Diese Luftnummer sollte man lieber nicht nachmachen.

Wie im Film "Oben"

Video: Kanadier macht "Ausflug" mit 120  Luftballons

Calgary - Diese Werbung war eine echte Luftnummer: Auf einem Gartenstuhl sitzend hat sich ein Kanadier von 120 großen mit Helium gefüllten Luftballons über Calgary tragen lassen. Er landete bei der Polizei.

Der 26-Jährige stieg mit seinem Gefährt am Wochenende über der westkanadischen Stadt auf, als dort gerade die „Stampede“ stattfand, eines der größten Rodeos der Welt. Mitten über dem Fest sprang er mit einem Fallschirm ab, verfehlte wegen „verrückten Windes“ aber das Stadion. „Als ich runterkam, war gleich ein Krankenwagen da", erzählte er später dem Sender CTV. "Die Polizei auch.“

Die fand die Aktion, mit der der Gartenstuhl-Ballonfahrer für sein Geschäft werben wollte, nicht lustig. „Er hat offenbar nicht an den Stuhl gedacht. Der hätte einen Menschen ernsthaft gefährden können“, sagte ein Polizist CTV. Der Gartenstuhl fiel 65 Kilometer entfernt auf die Erde, in der Nähe eines Mädchens. Verletzt wurde niemand.

Der Mann wurde verhört, er soll wegen einer Ordnungswidrigkeit bestraft werden. „Sie waren ziemlich mild zu mir“, freute er sich. „Eigentlich wollte ich aus einem Hubschrauber springen, aber kein Pilot wollte sich anheuern lassen, weil das eine Flugverbotszone ist. Also bin ich selbst in die Luft gegangen.“ Er habe extra Fallschirmspringen dafür trainiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare