+
Ein Bild der Zerstörung zeigte sich den Ermittlern des Unfalls nach dem Crash.

Zug rast in Bus

Video: 60 Schüler entgehen Unfall in letzter Minute

Buxtehude - Ihr Schulbus steckte auf einem Bahnübergang fest, als ein Regionalzug heranraste. Doch dank der Busfahrerin überlebten die 60 Kinder den anschließenden Crash nicht nur - sie filmten ihn sogar!

In letzter Minute sind 60 Kinder in Buxtehude einem schweren Unfall entgangen: Ihr Schulbus war am Mittwoch auf einem Bahnübergang liegen geblieben und wurde dort von einem Zug erfasst. Der 23 Jahre alten Busfahrerin gelang es vor dem Crash noch knapp, alle Kinder aus dem Fahrzeug zu schicken. „Die Frau hat durch ihr schnelles Handeln verhindert, dass Schlimmeres passiert ist“, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach.

Nur knapp eine Minute später krachte dann der Zug in den hinteren Teil des Gelenkbusses. „Die Schüler waren da gerade zu Fuß ein Stück weg vom Bus“, sagte der Polizist. Der Lokführer habe noch versucht, den Zug per Notbremsung zum Stehen zu bringen.

Die Schüler beobachteten die Kollision von einer Parallelstraße aus. Verletzt wurde von ihnen niemand. „Den Zusammenstoß haben sie relativ locker aufgenommen“, sagte der Sprecher. Ein Schüler filmte das Unglück sogar mit seiner Handykamera. Die 23-jährige Busfahrerin erlitt einen Schock. Im Zug wurde ein Mensch leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen war der Gelenkbus auf dem Bahnübergang eingeknickt, so dass das Fahrzeug zum Erliegen kam und sich nicht mehr starten ließ. Nachdem die Fahrerin alle Kinder aus dem Fahrzeug rettete, versuchte sie auch noch, Kontakt mit der Bahn aufzunehmen.

Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von mindestens 300.000 Euro. Die niedersächsische Bahnstrecke zwischen Buxtehude und Stade wurde wegen der Räumungsarbeiten gesperrt. Die betroffenen Bahngesellschaft Metronom setzt Busse als Ersatz ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.