In den östereichischen Alpen

Dramatisches Video zeigt Absturz von Rettungs-Heli

Drama am Großglockner: In den österreichischen Alpen wollten Retter einen Wanderer mit einem Helikopter bergen. Doch dann passierte etwas Schreckliches.

Am Dienstagabend entgingen die Retter der Bergrettung Großglockner, dem höchsten Berg in Österreich, nur knapp dem Tod. 

Eigentlich waren die Retter ausgeflogen, um einen über Herzprobleme klagenden Mann nicht weit vom Gipfel zu retten. Dieser war mit mehreren Bergsteigern in 3798 Metern unterwegs. Der Mann wurde zunächst versorgt und sollte dann mit dem Hubschrauber weggebracht werden.

Gegen 20.15 kurz nach dem Start, so berichtet es Bild.de, kam der Helikopter jedoch ins Trudeln. Schuld daran sei eine Windböe gewesen, die das Gefährt erfasst hatte, schreibt das Portal. Auf dem Video ist zu sehen, wie der Helikopter erst wild herumschleudert und dann gegen einen Felsen schlägt. 

Doch die Retter und der Patient hatten Glück. Keiner von ihnen wurde bei dem Einsatz verletzt. Ein weiterer Rettungshubschrauer musste schließlich eingreifen. Der Wanderer mit Herzproblemen wurde in eine Klinik geflogen. Die Retter fuhren mit der Seilbahn zurück ins Tal. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Alexander Heinl/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiteres Todesopfer nach Amokfahrt von Münster
Münster (dpa) - Knapp drei Wochen nach der Amokfahrt von Münster gibt es einen vierten Toten. Ein 74-jähriger Mann aus dem westfälischen Hamm sei an seinen schweren …
Weiteres Todesopfer nach Amokfahrt von Münster
Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
In Detroit parkten 13 Trucker unter einer Brücke auf der Autobahn - und beweisen, wie toll die Menschheit sein kann. 
Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
Neuseeländer findet zufällig seine Lottoscheine wieder und kann es nicht fassen
Es gibt Dinge, die sind einfach unglaublich. Zwei Wochen lang hat ein Neuseeländer zwei Lottoscheine mit sich herumgetragen und überhaupt nicht daran gedacht. 
Neuseeländer findet zufällig seine Lottoscheine wieder und kann es nicht fassen
Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter weiter auf der Flucht 
Zwei Männer sind am Dienstagnachmittag mitten in Köln niedergeschossen worden. Die Polizei sucht unter Hochdruck weiter nach dem Täter. Ermittler haben einen …
Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter weiter auf der Flucht 

Kommentare