17-Jähriger schwer verletzt

Zu viel Duftspray verwendet: Auto explodiert

Duisburg - Mit Unmengen Raumspray hat ein 17-Jähriger in Duisburg versucht, ein stinkiges Auto wieder frisch zu bekommen - doch dann kam es zu einer Explosion.

Die neuen Besitzer hatten das Auto von einem starken Raucher gekauft. Der 17-Jährige sei dann am Mittwoch mit mehreren Duftsprays in der Hand zu dem Wagen gegangen, um den kalten Zigarettenrauch zu bekämpfen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Er habe so viel Spray verwendet, dass ein zündfähiges Gasgemisch entstanden sei. Als der Mann die Beifahrertür öffnete und die Beleuchtung im Auto anging, explodierte das Gemisch, das Glasdach wurde regelrecht weggesprengt. Der 17-Jährige kam mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus.

Auch Putzen kann gefährlich sein: Statt seinen Opel Astra auf Hochglanz zu polieren, hat ein Mann einen Totalschaden verursacht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch an welchem Wochenende werden die Uhren umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Mehrere Verletzte bei Messer-Attacke in München
In München werden am Samstagmorgen nach ersten Erkenntnissen vier Menschen von einem Angreifer mit einem Messer verletzt. Die Polizei fordert die Bürger auf, die Tatorte …
Mehrere Verletzte bei Messer-Attacke in München
Unglaubliche Summe! Australische Polizei setzt Rekordbelohnung aus
Um Morde aus den 80er-Jahren aufklären zu können, setzt die australische Polizei nun auf die Hilfe der Bevölkerung. Hinweise werden dabei fürstlich entlohnt.
Unglaubliche Summe! Australische Polizei setzt Rekordbelohnung aus
"Antilopen-Parfüm" hält Tsetse-Fliegen von Rindern fern
Bonn (dpa) - Ein "Antilopen-Parfüm" kann die gefährliche Tsetse-Fliege in Afrika von Rindern fernhalten. Das schreiben Wissenschaftler des Zentrums für …
"Antilopen-Parfüm" hält Tsetse-Fliegen von Rindern fern

Kommentare