+
Der Herbst zeigt sich herbstlich - zumindest phasenweise wie hier vor den Toren Berlins. Foto: Lukas Schulze

Viel Nebel und Regen

Offenbach (dpa) - Graues Herbstwetter mit Nebel und Regen bestimmt die Woche in Deutschland. Wärmer und sonniger soll es erst am Wochenende werden.

Bis Mittwoch werde das Tief, das schon seit Tagen über Deutschland liegt, noch Regen und Nebel bringen, sagte Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Dann stelle sich die Wetterlage allmählich um. Allerdings noch nicht zum Besseren, denn ein Tiefausläufer erreicht Deutschland, der nicht nur Regen, sondern auch heftigen Wind verursacht.

Am Donnerstag überwiegt der Regen, immerhin steigen die Temperaturen tagsüber auf bis zu 15 Grad. "Vor allem am Freitag besteht die Gefahr von zähem Nebel", sagte Schappert.

Erst am Samstag werde es in einer südlichen Strömung milder, und nach Auflösung von Nebel scheint vor allem in den mittleren Landesteilen wieder häufiger die Sonne bei Temperaturen von bis zu 16 Grad, vielleicht auch mehr. "Am Sonntag deutet sich allerdings der nächste Wetterumschwung in Form eines weiteren Tiefausläufers an", sagte Schappert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare