+
Viele Deutsche sind Weihnachten alleine

Neue Studie

So viele Deutsche sind Weihnachten allein

Nürnberg - Für die meisten Deutschen ist Weihnachten das Fest, das sie am liebsten daheim mit ihrer Familie verbringen. Doch einige Menschen werden hierzulande am 24. Dezember alleine sein.

Drei Prozent der Deutschen werden Weihnachten vermutlich alleine und ohne Besuch verbringen - das sind knapp 2,5 Millionen Menschen. Das geht aus einer am Dienstag in Nürnberg veröffentlichten Studie des Marktforschungsunternehmens GfK hervor. Demnach ist Heiligabend aber immer noch ein großes Familienfest. 86 Prozent der Bundesbürger sind am 24. Dezember mit Kindern, Eltern, Geschwistern oder Großeltern zusammen.

Am häufigsten stehen Kinder (52 Prozent) sowie Eltern und Schwiegereltern (50 Prozent) auf der Gästeliste. Ein Drittel lädt Geschwister oder Enkelkinder zur Bescherung ein. Jede 20. Familie feiert unter sich. Zwei Prozent wollen verreisen.

Für die repräsentative Studie wurden Anfang November rund 4000 Personen im Alter von 14 bis 75 Jahren befragt. Zu diesem Zeitpunkt waren sich nur rund zehn Prozent nicht sicher, wie sie den Heiligen Abend verbringen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare