+
In einigen Berufen sind zumindest sichtbare Tätowierungen unerwünscht. Foto: Sophia Kembowski

Umfrage zu Tätowierungen

Viele halten Tattoos für Hürde bei der Jobsuche

Blumen, Muster, Namen, Totenschädel - das Spektrum möglicher Tattoo-Motive ist unbegrenzt. Auf dem Arbeitsmarkt kann das farbige Bekenntnis in der Haut aber zum Problem werden.

München (dpa) - Tätowierungen können aus Sicht vieler eine Hürde bei der Jobsuche sein. Diese Ansicht äußerten 43 Prozent der Befragten bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Fit for Fun".

Vor allem Jüngere im Alter von 14 bis 29 Jahren gaben an, dass Tattoos ein Problem bei der Suche nach Arbeit sein könnten (49 Prozent).

Von den insgesamt 1002 Befragten ab 14 Jahren gaben 12 Prozent an, selbst ein Tattoo zu haben. 48 Prozent sind zwar der Meinung, dass die Körperkunst im Trend ist. Aber nur 11 Prozent gaben an, Tattoos erotisch zu finden.

Tatsächlich sind zumindest sichtbare Tattoos in einigen Berufen unerwünscht. So entschied etwa der Verwaltungsgerichtshof in München im November, dass sich bayerische Polizisten weiterhin nicht sichtbar tätowieren lassen dürfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Angriff auf Frau in Winternacht: Polizei fahndet nach diesem Mann
In Berlin fahndet die Polizei nach einem jungen Mann. Im Februar hatte er einer Frau in einem Wohnhaus in Neukölln angegriffen und sexuell genötigt.
Nach Angriff auf Frau in Winternacht: Polizei fahndet nach diesem Mann
Neuer gesetzlicher Feiertag für Thüringen: Wann ist Weltkindertag? Und wer hat frei?
Thüringen führt 2019 den Weltkindertag als gesetzlichen Feiertag ein. Am 20. September bekommen viele einen Tag frei. Das sollten Sie über den Tag wissen.
Neuer gesetzlicher Feiertag für Thüringen: Wann ist Weltkindertag? Und wer hat frei?
Ärzte rieten ihm bereits sein Testament zu schreiben, doch US-Medizinstudent heilt sich selbst
Ein amerikanischer Student erhält die Diagnose einer tödlichen Krankheit - doch der Medizinstudent will nicht aufgeben und forscht auf eigene Faust - und besiegt die …
Ärzte rieten ihm bereits sein Testament zu schreiben, doch US-Medizinstudent heilt sich selbst
Kritik an Kreuzfahrt-Klassenfahrt - Rektor klagt: "Schüler fühlen sich reingelegt"
33 Schüler planen ihre Abschlussfahrt - ausgerechnet mit einem Kreuzfahrtschiff. Das sorgt für hitzige Diskussionen. Der Leiter der Studienfahrt regt sich jetzt über die …
Kritik an Kreuzfahrt-Klassenfahrt - Rektor klagt: "Schüler fühlen sich reingelegt"

Kommentare