Viele Tote bei Busunfall in Nigeria

Accra - Nach einem verheerenden Busunglück mit mindestens 36 Todesopfern in Nigeria herrscht Unklarheit über die Unfallursache.

Am Freitagnachmittag (Ortszeit) war ein voll besetzter Reisebus mit einem Tankwagen und einem weiteren Lastwagen zusammengeprallt, berichteten nigerianische Medien. Das Unglück geschah auf der Route Benin-Ore, einer wichtigen Verbindungsstrecke zwischen der Hafenstadt Lagos und dem Südosten des Landes. Einem Zeitungsbericht zufolge war ein Streit um die Vorfahrt der Auslöser des Unfalls. Andere Medien berichteten, ein Reifen habe sich von dem Lastwagen gelöst, dieser krachte in den Tanker. Die Behörden ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare