Viele Tote bei Busunfall in Nigeria

Accra - Nach einem verheerenden Busunglück mit mindestens 36 Todesopfern in Nigeria herrscht Unklarheit über die Unfallursache.

Am Freitagnachmittag (Ortszeit) war ein voll besetzter Reisebus mit einem Tankwagen und einem weiteren Lastwagen zusammengeprallt, berichteten nigerianische Medien. Das Unglück geschah auf der Route Benin-Ore, einer wichtigen Verbindungsstrecke zwischen der Hafenstadt Lagos und dem Südosten des Landes. Einem Zeitungsbericht zufolge war ein Streit um die Vorfahrt der Auslöser des Unfalls. Andere Medien berichteten, ein Reifen habe sich von dem Lastwagen gelöst, dieser krachte in den Tanker. Die Behörden ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Im Prozess gegen den als "Lasermann" bekannt gewordenen Schweden John Ausonius wegen eines 25 Jahre zurückliegenden Mordfalls hat das Landgericht Frankfurt den …
Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
"Jeder kehre vor seiner Tür" - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit …
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 21.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Fünf Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis
Die Grippewelle hat mit voller Wucht den Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) getroffen. Mindestens ein Erkrankter starb dort bisher.
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare