Viele Tote bei schwerem Busunglück 

Lucknow/Indien - Bei einem Busunglück im Norden Indiens sind mindestens 23 Mitglieder einer Hochzeitsgesellschaft ums Leben gekommen.

36 weitere Insassen wurden bei dem Unfall am Mittwoch im Unionsstaat Uttar Pradesh verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Bus mit den Hochzeitsgästen kollidierte am frühen Morgen im Bezirk Mainpuri frontal mit einem Lastwagen. 23 Passagiere waren sofort tot. Die Braut und der Bräutigam waren getrennt in einem Auto unterwegs und entgingen dem Unfall, der sich auf einer unbeleuchteten Landstraße ereignete. Indien hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO weltweit die höchste Zahl von Verkehrstoten pro Jahr. Laut Polizei kommen jedes Jahr mehr als 110.000 Menschen ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Um auf seine Situation aufmerksam zu machen, klettert ein abgelehnter Asylbewerber auf einen der Stahlbogen der Hohenzollernbrücke in Köln. Eine Protestaktion mit großen …
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern
Dumm gelaufen: Als die Polizei wegen einer zu lauten Feier in Saarbrücken anrückte, entdeckte sie unter den Gästen drei Kleinkriminelle - und nahm sie fest.
Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern

Kommentare