Ausgebüchst in Österreich

Vier Stiere sorgen für Großeinsatz der Polizei

Wien - Vier ausgebüchste Stiere haben in Österreich einen Großeinsatz mit Polizeihubschrauber ausgelöst.

Für eines der Tiere verlief das Abenteuer am Freitag tödlich: Die Polizei musste das Tier erschießen, wie sie am Samstag berichtete.

Die Tiere waren aus einem Hof in St. Georgen ausgebrochen. Zwei überrannten den Besitzer und einen befreundeten Bauern, die versuchten, die Tiere einzufangen. Die Männer wurden verletzt, schafften es aber dennoch, zwei Tiere zurückzuholen. Ein drittes setzten sie mit einem Narkosegewehr vorübergehend außer Gefecht.

Nur Stier Nummer vier kam davon: er rannte in einen Wald. Die Polizei rückte mit Jäger, Freiwilligen, Hubschrauber und einem ganzen Einsatzkommando an, wie sie berichtete. Sie schafften es nicht, das Tier einzufangen und Polizeischützen mussten es schließlich aus der Distanz mit einem Schuss töten, wie es hieß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau erzählt im Flugzeug von ihrer Arbeit - dann erlebt sie ein Wunder
Die 27-jährige Lehrerin Kimberly Bermudez erzählt im Flugzeug von ihrem Job. Später sagt sie: „Ich bin für immer dankbar.“
Frau erzählt im Flugzeug von ihrer Arbeit - dann erlebt sie ein Wunder
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. Heute liegen 23 Millionen Euro im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Ein Ausflugsboot ist auf einem See in den USA verunglückt. Unter den 17 Todesopfern sind mehrere Kinder.
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
In Indien wurde eine Frau angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt. Im Zusammenhang mit der Tat wurden drei Polizisten suspendiert.
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt

Kommentare