15-Jähriger muss ins Krankenhaus

Vier Tage Xbox: Teenager bricht zusammen

Columbus - Was zu viel ist, ist zu viel. Nachdem er vier Tage fast ununterbrochen an seiner Xbox gespielt hatte, ist in den USA ein Jugendlicher entkräftet zusammengebrochen.

Der 15-Jährige musste in der vergangenen Woche mit Anzeichen von Dehydrierung in ein Krankenhaus in Columbus im Staat Ohio eingeliefert werden, wie der Sender WCMH-TV berichtete. Die Mutter des Jungen erzählte, ihr Sohn sei in den vier Tagen nur aus einem Zimmer gekommen, um sich einen Snack zu holen oder um kurz zu duschen. Das Spiel “Modern Warfare 3“ hatte ihn völlig in seinen Bann gezogen. Die Ärzte erwarteten laut dem Bericht des Senders, dass sich der Jugendliche wieder erholt. Die Xbox räumte seine Mutter aber erst einmal weg.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare