Ex-Polizist schießt auf Familie

Vier Tote bei Familientragödie

Bratislava - Tragischer Vorfall in der Slowakei: Aus bisher unklaren Gründen erschoss ein Ex-Polizist seine beiden Töchter und deren Pflegemutter, anschließend brachte er sich selbst um.

Ein slowakischer Ex-Polizist hat seine beiden Töchter, deren Pflegemutter und sich selbst erschossen. Das Motiv des 49-Jährigen sei unklar, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch den Medien mit. Weil die beiden 13 und 15 Jahre alten Mädchen nicht zu einem Treffen kamen, hatten besorgte Freunde die Polizei alarmiert.

Die Beamten fanden die Leichen der Mädchen und der Frau am Dienstagabend im Wohnhaus der Familie im Dorf Bystricka nahe der mittelslowakischen Stadt Martin und leitete eine Großfahndung nach dem verdächtigten Vater ein. Der erschoss sich am Mittwoch in einem nahen Wald. Die Mutter der Kinder wird seit zwölf Jahren vermisst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare