Berlin: Vier verwahrloste Kinder gerettet

Berlin - Eher durch Zufall sind in Berlin vier Kinder aus Wohnungen voller Müll und Schimmel gerettet worden. Das jüngste Kind war ein sechs Monate altes Baby.

Es wurde wie seine sechsjährige Schwester dem Kindernotdienst übergeben, teilte die Polizei mit. Außerdem wurden zwei weitere Kinder aus Neu-Hohenschönhausen und Marzahn in Sicherheit gebracht.

In Charlottenburg alarmierte am Freitagnachmittag eine Mieterin aus dem zwölfgeschossigen Hochhaus die Polizei, weil jemand Gegenstände aus einem Fenster warf. Die Beamten fanden die beiden Kinder in einer Wohnung mit verschimmelten Lebensmitteln. Die 30-jährige Mutter war betrunken, mit 2,35 Promille Alkohol im Blut.

Polizei ermittelt in allen Fällen

In Marzahn wurde die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag wegen eines Brands alarmiert. In der Wohnung herrschte laut Polizei beißender Gestank, die Einsatzkräfte kämpften sich durch Müll, verdorbene Lebensmittel und eine verdreckte Katzentoilette. In einem schmutzigen Bett entdeckten sie ein sieben Jahre altes Mädchen, das sie dem Notdienst übergaben.

Das vierte Kind, ein siebenjähriger Junge, fanden Polizei und Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag in Neu-Hohenschönhausen. Die wegen Brandgeruchs alarmierten Einsatzkräfte entdeckten in der Wohnung Sperrmüll, schmutzige Wäsche und verschimmelten Abfall. Der Junge kam in die Obhut des Jugendamtes. In allen Fällen wurden Ermittlungen wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare