Unglück in Berlin

Vierjähriger stürzt aus 10. Stock und stirbt

Berlin - Ein vierjähriger Junge ist am Dienstag aus dem 10. Stock eines Hauses in Berlin-Reinickendorf gestürzt. Nach Angaben der Polizei vom Abend war der Junge sofort tot.

 Ein Polizeisprecher sagte, es gebe keine Hinweise, dass der Junge aus dem Haus im Eichhorster Weg in die Tiefe geschubst oder gestoßen worden sei. Die Polizei sprach nach ersten Ermittlungen von einem „tragischen Vorfall“. Die Mutter sei mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen liefen, es sei bisher noch nicht klar, wer genau sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der Wohnung aufgehalten habe und was geschehen sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare