+
Hier mit ihrer Tochter Lelia: Die 65-jährige Berliner Vierlingsmutter Annegret R. durfte ihre Babys nach Hause bringen.

Drei Monate nach der Geburt

Vierlinge von 65-jähriger Berlinerin sind zu Hause

Berlin - Vor drei Monaten gab es Aufregung um eine Berlinerin, die mit 65 Jahren Vierlinge zur Welt brachte. Nun sind die Kinder von Annegret R. aus der Klinik entlassen worden. 

Die Babys seien jetzt zu Hause, teilte die Berliner Charité am Donnerstag mit."Wenn extrem unreife Frühgeborene sich dem eigentlichen Entbindungstermin nähern, ist die ‎Zeit für den Abschied aus dem Krankenhaus gekommen", sagte ‎der Direktor der Klinik für Neonatologie‎, Prof. Dr. Christoph Bührer.

Seit ihrer Geburt in der 26. ‎Schwangerschaftswoche wurden das Mädchen und die drei Jungen auf der Neugeborenen-‎Intensivstation betreut.‎ Sie waren 14 Wochen zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen. Inzwischen wiegen Neeta, Dries, Bence und Fjonn allesamt mehr als 2,5 Kilo.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare