Vietnamesischer Zoll entdeckt geschmuggeltes Elfenbein

Hanoi - Die vietnamesische Zollbehörde hat in einem Hafen im Norden des Landes 300 Kilogramm afrikanisches Elfenbein beschlagnahmt. Die Firma, die das Elfenbein bekommen sollte, will von nichts gewusst haben.

Die geschmuggelten Elefanten-Stoßzähne aus Tansania seien in einem Container entdeckt worden, der laut Papieren Kautschuk enthalten sollte, teilte der Leiter der Zollbehörde der Hafenstadt Hai Phong, Vu Hoang Duong, am Freitag mit. Die Stoßzähne seien unter Metallschrott in Boxen aus Eisen versteckt gewesen.

Die Schiffsladung habe den Hafen bereits im April erreicht, die Schmuggelware sei jedoch erst jetzt entdeckt worden, hieß es weiter. Die Ladung war für ein Unternehmen in der nördlichen Provinz Quang Ninh bestimmt. Die Firma erklärte, sie habe nichts von dem Elfenbein in der Lieferung gewusst.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare