Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund
+
In einem Entenmastbetrieb in Brandenburg soll der Vogelgrippevirus H5N1 entdeckt und nachgewiesen worden sein

Entenmastbetrieb infiziert

Vogelgrippe ist zurück in Deutschland

Potsdam - Die Vogelgrippe ist zurück in Deutschland: In einem Entenmastbetrieb in Brandenburg konnte das H5N1-Virus nachgewiesen werden. Alle Tiere würden nun getötet, um Ansteckungen zu verhindern.

In einem Entenmastbetrieb in Brandenburg ist eine Vogelgrippe-Infektion entdeckt und nachgewiesen worden. Wie das märkische Umweltministerium am Freitag mitteilte, fielen Antikörper gegen das Virus H5N1 im Rahmen von Eigenkontrollen des Betriebes auf und wurden sofort gemeldet. Der Bestand habe ansonsten aber keine klinischen Auffälligkeiten gezeigt. Nach Informationen der „Märkischen Oderzeitung“ soll sich der Geflügelmastbetrieb in der Nähe von Seelow (Märkisch-Oderland) befinden. Das zuständige Veterinäramt sperrte den Entenbestand.

„Es sind alle notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung eingeleitet worden“, sagte Umweltministerin Anita Tack (Linke). Proben seien zum Gegencheck ins Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf die Ostseeinsel Riems geschickt worden. Ergebnisse sollen am Freitagabend vorliegen. In jedem Fall sei eine Tötung des Entenbestandes notwendig, um eine Übertragung auf andere Bestände und Wildtiere zu verhindern, teilte das Umweltministerium mit.

Wasservögel können als Viren-Reservoir dienen

Unterdessen hat das Land ein Krisenzentrum eingerichtet, das die Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung in Brandenburg koordinieren soll. Außerdem wurden bereits alle Landkreise, Bundesländer sowie der Bund über den H5N1-Fall informiert.

Wasservögel erkranken dem FLI zufolge in der Regel seltener und nicht so schwer an dem Virus. Sie könnten aber als Viren-Reservoir dienen, das Virus ausscheiden und andere Vögel anstecken. Die gefährliche Form der Vogelgrippe H5N1 war nach FLI-Auskunft von Anfang Januar in Deutschland seit mehr als drei Jahren nicht mehr festgestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tagelanges Martyrium: Mann von Frauen betäubt und vergewaltigt
Pretoria - Ein schreckliches Martyrium musste ein 23-Jähriger in Südafrika über sich ergehen lassen. Nachdem er nichtsahnend in ein Taxi stieg, wurde er von drei Frauen …
Tagelanges Martyrium: Mann von Frauen betäubt und vergewaltigt
15-Jährige tot im Münchner Eisbach - Hintergründe unklar
Nach dem Tod einer 15-Jährigen im Münchner Eisbach ist der Hergang des Unglücks weiter unklar.
15-Jährige tot im Münchner Eisbach - Hintergründe unklar
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Kopenhagen (dpa) - Die Statue der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen ist in der Nacht zu Dienstag mit roter Farbe besprüht worden. Das teilte die Polizei auf Twitter …
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre
Weil er dringend Geld brauchte, hat ein Mann in Köln einen dreisten Trick angewandt. Mit einer einzigen Pfandflasche erschummelte er 45.000 Euro. Jetzt wird ihm noch …
Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Kommentare