+
Die Hennen von dem Hof im Auricher Ortsteil Sandhorst seien bereits getötet worden, teilte der Landkreissprecher mit.

Vogelgrippe kehrt zurück

Aurich - Nach einem Ausbruch von Vogelgrippe in Nordrhein-Westfalen ist nun auch in Niedersachsen ein Legehennenbestand von dem Virus betroffen. Inwiefern Gefahr für den Menschen besteht:

Bei rund 190 Tieren im Landkreis Aurich sei die Krankheit festgestellt und vom bundesweit zuständigen Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden, teilte ein Landkreis-Sprecher am Freitag mit. Die Hennen von dem Hof im Auricher Ortsteil Sandhorst seien bereits getötet worden, teilte der Landkreissprecher mit. Es sei allerdings von einer leichten Form der Krankheit auszugehen. Für Menschen bestehe keine Gefahr.

Der Landwirt hatte nach Angaben einer Sprecherin des Landwirtschaftsministerium das betroffene Geflügel in Nordrhein-Westfalen gekauft. Hinweise auf eine weitere Verbreitung des Erregers gibt es nach Ministeriumsangaben nicht. Der Betrieb verkaufe auch kein Geflügel. Diese für den Menschen ungefährliche Vogelgrippe war nach Ministeriumsangaben zuletzt 2009 in Niedersachsen festgestellt worden. Im Umkreis von 1000 Metern um den Betrieb wurde eine Sperrzone eingerichtet. Dort gibt es den Angaben zufolge noch vier andere Geflügelbetriebe. Sie wurden gesperrt.

Bei dem in dem Legehennenbestand in Aurich festgestellten Virus handelt es sich nach Ministeriumsangaben um das Vogelgrippevirus des Subtyps H7N7. Ende Mai war dieses Virus in Nordrhein-Westfalen festgestellt worden. Auch in einzelnen Betrieben in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen wurde er registriert. Weltweit grassierte vor einigen Jahren dagegen der gefährliche Virentyp H5N1, der 2006 auch in Deutschland seinen Schrecken verbreitete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare