+
In China grassiert ein neuer Vogelgrippe-Virus

Angst vor H7N9

Vogelgrippe-Virus: Mehr Tote in China

Peking - In China sind zwei weitere Menschen an einer Infektion mit dem neuen Vogelgrippe-Virus gestorben. Damit erhöhte sich dort die Zahl der Todesopfer von H7N9 auf neun.

Das meldete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. Die Zahl der bestätigten Infektionen stieg bis Dienstagabend um vier auf 28.

Die ersten Fälle waren vergangene Woche bekanntgegeben worden, unter ihnen war auch ein Vierjähriger in Vietnam. Unter Berufung auf Gesundheitsbehörden meldete Xinhua weiter, bislang gebe es keine Anzeichen dafür, dass das Virus auch von Menschen zu Menschen übertragen worden sei. Bislang seien Menschen erkrankt, die direkten Kontakt zu infiziertem Geflügel hatten. In einigen Städten wurde der Verkauf lebenden Geflügels ausgesetzt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Nach dem Schiffsunglück vor Singapur wird über die Ursache weiter gerätselt. Die US-Marine sucht jetzt auch mit Spezialtauchern nach Vermissten - von zehn Soldaten fehlt …
Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet
Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Im Fall der vermissten „Maddie“ McCann hat die Polizei eine neue, vielversprechende Spur. Doch ausgerechnet jetzt drohen die Ermittlungen offenbar zu scheitern.
Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star

Kommentare