Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz
+
Ein Schwein auf einem Bauernhof genießt noch ein paar herbstliche Sonnenstrahlen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Neblig-trüb, teils aufgelockert bewölkt

Offenbach (dpa) - Heute ziehen im Südwesten und ganz im Westen am Vormittag Wolken mit Regen auf. Auch im Norden bleibt es bedeckt. Sonst ist es teils neblig-trüb, teils aufgelockert bewölkt, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Etwas Sonne gibt es am ehesten in der Lausitz und in Südostbayern, an den Alpen ist es leicht föhnig. Die Temperatur steigt je nachdem, wann sich der Nebel auflöst, auf 7 bis 13 Grad. Im Südosten und im Erzgebirge sind mit Hilfe der Sonne bis 16 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten auch frisch, an den Küsten, im Erzgebirge und in den Alpen in Böen stark bis stürmisch aus Ost bis Südost, im Südwesten aus West.

In der Nacht zum Donnerstag breitet sich der Regen vom Südwesten weiter in die Mitte Deutschlands aus. Dabei regnet es insbesondere Richtung Schwarzwald und am Alpenrand auch länger anhaltend. Im Westen hört es später auf zu regnen. In der Nordhälfte bleibt es zwar oft trüb durch Nebel oder Hochnebel, aber überwiegend trocken. Es kühlt sich auf 10 bis 3 Grad ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 50 000 Menschen flüchten vor Vulkan auf Bali
Jakarta (dpa) - Aus Furcht vor einem Ausbruch des Vulkans Mount Agung haben sich auf der indonesischen Ferieninsel Bali inzwischen annähernd 50 000 Menschen in …
Fast 50 000 Menschen flüchten vor Vulkan auf Bali
Italienischer Pilot stirbt bei Flugshow
Ein Pilot der italienischen Luftwaffe ist beim Absturz eines Eurofighters während einer Flugshow ums Leben gekommen.
Italienischer Pilot stirbt bei Flugshow
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Manche Seen sind klar und blau, andere schimmern dunkelgrün. Die Farbe hängt unter anderem von der Menge kleinster Algen im Wasser ab. Wie sich die Klimaerwärmung darauf …
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen

Kommentare