Voodoo-Mutter fackelt ihre Tochter ab

New York - Was ist nur in diese Mutter gefahren? Bei einer Voodoo-Zeremonie überschüttete eine Frau ihre sechs Jahre alte Tochter mit einer brennbaren Flüssigkeit und hat sie dann angezündet.

Bei einer Voodoo-Zeremonie hat eine Frau in den USA ihr eigenes Kind in Brand gesetzt. Wie die Staatsanwaltschaft in New York mitteilte, gestand die Frau am Mittwoch, 2009 eine brennbare Flüssigkeit auf den Kopf ihrer sechs Jahre alten Tochter und auch in einem Kreis auf den Boden ihrer Wohnung im Stadtteil Queens gegossen und dann angezündet zu haben. Das Kind erlitt dabei Verbrennungen. Der Frau drohe nun eine 17-jährige Haftstrafe und die Abschiebung in ihr Heimatland Haiti, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden

Kommentare