Voodoo-Mutter fackelt ihre Tochter ab

New York - Was ist nur in diese Mutter gefahren? Bei einer Voodoo-Zeremonie überschüttete eine Frau ihre sechs Jahre alte Tochter mit einer brennbaren Flüssigkeit und hat sie dann angezündet.

Bei einer Voodoo-Zeremonie hat eine Frau in den USA ihr eigenes Kind in Brand gesetzt. Wie die Staatsanwaltschaft in New York mitteilte, gestand die Frau am Mittwoch, 2009 eine brennbare Flüssigkeit auf den Kopf ihrer sechs Jahre alten Tochter und auch in einem Kreis auf den Boden ihrer Wohnung im Stadtteil Queens gegossen und dann angezündet zu haben. Das Kind erlitt dabei Verbrennungen. Der Frau drohe nun eine 17-jährige Haftstrafe und die Abschiebung in ihr Heimatland Haiti, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare