Verdächtiger ist vorbestraft

Mann soll Frau in Österreich entführt und vergewaltigt haben

In Österreich soll ein Vorbestrafter eine Frau nach einem Badeausflug entführt und mehrfach vergewaltigt haben. Nach der Freilassung bringt das Opfer die Ermittler auf die Spur des Mannes.

Krems - Eine 25-jährige Frau soll in Österreich nach einem Badeausflug von einem Mann entführt und mehrfach vergewaltigt worden sein. Der verdächtige 45-Jährige habe nach bisherigen Ermittlungen die Frau unter dem Vorwand einer Panne zu einem Kleintransporter gelockt, überwältigt, in eine Kiste gesperrt und später in seinem Haus in Niederösterreich mehrfach vergewaltigt, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Am nächsten Tag habe er sein Opfer zu dem Badesee gebracht und freigelassen. Der Verdächtige, der am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen wurde, bestreitet die Tat. Der Mann ist einschlägig vorbestraft. Die verletzte und verstörte Frau hatte sich Details des Fahrzeugs gemerkt und so die Ermittler zu dem Tatverdächtigen geführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen nach Drama in Marseille: „Psychotischer Prozess“
Nach der tödlichen Fahrt mit einem Transporter in Bushaltstellen in Marseille hat eine Untersuchung des mutmaßlichen Täters einen „wahrscheinlichen psychotischen …
Ermittlungen nach Drama in Marseille: „Psychotischer Prozess“
Wie leichtgläubig: Kunden geben Prostituierter EC-Karte samt PIN-Nummer
Bordellbesucher haben einer Prostituierten in Hannover ihre EC-Karte samt PIN-Nummer ausgehändigt und dies teuer bezahlt.
Wie leichtgläubig: Kunden geben Prostituierter EC-Karte samt PIN-Nummer
US-Botschafter gegen Tötung eines 17-Jährigen in den Philippinen
Der US-Botschafter auf den Philippinen hat sich in den Fall eines von der Polizei erschossenen 17-Jährigen eingeschaltet.
US-Botschafter gegen Tötung eines 17-Jährigen in den Philippinen
Dänische Polizei: Identität des Frauentorsos noch nicht geklärt
Die Polizei in Kopenhagen erwartet erst am Mittwoch weitere Erkenntnisse darüber, ob es sich bei dem gefundenen Frauentorso um die vermisste Kim Wall handelt.
Dänische Polizei: Identität des Frauentorsos noch nicht geklärt

Kommentare