+
Nora Illi war im November 2016 zu Gast in der ARD-Talkshow "Anne Will". 

Skandal-Auftritt

Vorermittlungen zu Nora-Illi-Auftritt bei Anne Will eingestellt

Hamburg - Der umstrittene Auftritt der vollverschleierten Muslimin Nora Illi in der Talkshow „Anne Will“ (ARD) im November 2016 hat kein strafrechtliches Nachspiel. 

Alle Vorermittlungsverfahren seien eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Hamburg am Donnerstagabend mit. Zuvor hatte das Magazin „Focus“ darüber berichtet.

Die Sendung hatte großes Aufsehen erregt. Zahlreiche Zuschauer kritisierten, die Moderatorin habe dem radikalen Islam eine breite Plattform geboten. Auch mehrere Strafanzeigen gingen ein. Dazu erklärte die Staatsanwaltschaft nun, es sei von der Aufnahme strafrechtlicher Ermittlungen abgesehen worden. Die Vorermittlungsverfahren seien nicht in ein Ermittlungsverfahren übergegangen, sondern eingestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden
Seit über einem Jahr ruiniert ein Unbekannter etliche Autos in Wolfsburg. Jetzt jagt eine Soko den Unbekannten, der mit einem ganz leicht zu beschaffenden Stoff …
VW Golf GTI und Co.: Irrer Autohasser sorgt für Millionenschaden
Flughafen: Zoll macht krassen Fund aus dem Darknet in Musikbox
Das Hauptzollamt des Flughafens hat sich eine Lautsprecherbox genauer angesehen.
Flughafen: Zoll macht krassen Fund aus dem Darknet in Musikbox
Frau verkauft Pferd - als sie Tier wiedersieht, bricht ihr beinahe das Herz
Schlimme Vorwürfe gegen einen Tierhalter: Der Mann soll Pferd Cloni viel zu wenig Futter gegeben haben. Die alte und neue Besitzerin ist geschockt.
Frau verkauft Pferd - als sie Tier wiedersieht, bricht ihr beinahe das Herz
Terroranschlag auf Hotel in Nairobi: War US-Konferenz Ziel der Attentäter?
Angreifer haben in Nairobi, Kenia, mutmaßlich einen Terroranschlag auf einen Hotelkomplex verübt. Auch ein Selbstmordattentäter war beteiligt. Die Zahl der Opfer ist …
Terroranschlag auf Hotel in Nairobi: War US-Konferenz Ziel der Attentäter?

Kommentare