Vormund verprasst Geld - Gefängnis

Göttingen - Für teure Autos, Luxusgegenstände und Immobilien hat ein früherer Mitarbeiter des Göttinger Jugendamtes das Geld der Kinder verprasst, deren Vormund er war. Dafür wandert er nun in den bau.

Am Donnerstag verurteilte das Landgericht in der niedersächsischen Stadt den 56-Jährigen deswegen zu drei Jahren und zehn Monaten Gefängnis.

Der Mann hatte gestanden, über viele Jahre hinweg Geld von den Konten der Kinder und Jugendlichen, die er betreute, in die eigene Tasche gesteckt zu haben. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Amsterdam (dpa) - Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden soll mit eigenem Sperma die Eizellen Dutzender Frauen befruchtet und so mindestens 19 Kinder gezeugt …
19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Darmstadt - Die Mars-Sonde "Schiaparelli" ist im vergangenen Oktober abgestürzt. Die erste kontrollierte Landung auf dem Nachbarplaneten Geschichte. Nun scheint der …
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
Penis-Transplantationen sind selten. In Südafrika gibt es nun einen besonderen Fall: Spender und Empfänger haben eine unterschiedliche Hautfarbe. Das soll jetzt …
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm

Kommentare