+
Das bogenförmige Mittelteil der Waldschloesschenbruecke bewegt sich auf Plattformwagen und Verschubschlitten zum Ufer der Elbe.

Vorschub der Dresdner Waldschlößchenbrücke begonnen

Dresden - In Dresden ist der Bau der jahrelang umkämpften Waldschlößchenbrücke in die entscheidende Phase gegangen. Bis zum Sonntagabend soll die Brücke ihren endgültigen Platz einnehmen.

Unter den Augen Hunderter Schaulustiger begannen Arbeiter am Samstagnachmittag damit, den vormontierten Brückenbogen vom Ufer aus auf die im Fluss liegenden Pontons zu schieben. Für die Dauer der Arbeiten wurde der Verkehr auf der Elbe gesperrt. Voraussichtlich ab Montag können die ersten Schiffe unter der Brücke durchfahren.

Wegen des Brückenbaus hatte die Unesco im vergangenen Jahr dem Dresdner Elbtal den Welterbe-Titel aberkannt. Brückengegner, die jahrelang gegen die Elbquerung gekämpft und zuletzt vergeblich für den Bau eines Tunnels gestritten hatten, wollten mit einer Flaschenpost-Aktion protestieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verdächtige geben Schläge gegen 15-Jährigen zu
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Drei …
Drei Verdächtige geben Schläge gegen 15-Jährigen zu
Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Diese Verfolgungsjagd war kinoreif: Ein 32-Jähriger tankte am Mittwoch in Kirchheim ohne zu bezahlen und wurde anschließend über 80 Autobahnkilometer von der Polizei …
Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung

Kommentare