Zehntausende fliehen

Video: Vulkan auf Philippinen spuckt Lava 700 Meter in den Himmel

In den vergangenen 500 Jahren ist der Vulkan Mayon bereits etwa 50 Mal ausgebrochen. Die nächste Eruption könnte unmittelbar bevorstehen. Die philippinischen Behörden haben die Alarmstufe 4 ausgerufen.

Manila - Auf den Philippinen kommt der Vulkan Mayon nicht zur Ruhe. Der 2463 Meter hohe Berg spuckte auch am Dienstag wieder mächtige Lavafontänen und Dampfwolken aus. Nach Angaben der Behörden schoss die Lava bis zu 700 Meter in den Himmel.

Aus Furcht vor einem gewaltigen Ausbruch haben inzwischen etwa 40.000 Menschen die Umgebung verlassen. Der Mayon - etwa 330 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila gelegen - ist der aktivste Vulkan des Inselstaats in Südostasien. Die Behörden haben inzwischen die Alarmstufe 4 ausgerufen. Das bedeutet, dass es innerhalb der nächsten Tage eine gefährliche Eruption geben kann. Der Schulunterricht in der Provinz fällt vorerst aus. Zudem wurden Notunterkünfte eingerichtet.

In den vergangenen 500 Jahren brach der Vulkan bereits etwa 50 Mal aus. Bei der jüngsten größeren Eruption kamen im Mai 2013 fünf Wanderer ums Leben. Im Jahr 1814 starben am Mayon mehr als 1200 Menschen.

dpa/Video: Glomex

Auf der neuseeländischen Insel White Island ist der Vulkan Te Puia O Whakaari ausgebrochen. Mindestens ein Mensch verlor sein Leben. Mehrere Personen werden noch vermisst.

Rubriklistenbild: © Bullit Marquez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virales Foto: Was Hobby-Köchin mit ihrer Pizza anstellt, lässt nicht nur Italiener weinen - „Ruft die Polizei“
Darf man das? Viele finden: Nein! Und fordern drastische Maßnahmen. Was eine Hobby-Köchin mit ihrer Pizza macht, sorgt für Empörung.
Virales Foto: Was Hobby-Köchin mit ihrer Pizza anstellt, lässt nicht nur Italiener weinen - „Ruft die Polizei“
Trotz Corona-Krise: Immer mehr Freibäder starten in Sommersaison - doch es gelten teils strenge Regeln
Inmitten der Coronavirus-Pandemie öffnen immer mehr Freibäder ihre Pforten. Um das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten, gelten neue Regeln.  
Trotz Corona-Krise: Immer mehr Freibäder starten in Sommersaison - doch es gelten teils strenge Regeln
Sirenen-Geheul im ganzen Land: Erster „Warntag“ seit 30 Jahren - das steckt dahinter
Erstmals seit der deutschen Wiedervereinigung werden im September bundesweit Alarmsirenen ertönen. Der Großalarm soll künftig regelmäßig ausgelöst werden.
Sirenen-Geheul im ganzen Land: Erster „Warntag“ seit 30 Jahren - das steckt dahinter
Corona-Krise: Weiteres beliebtes Urlaubsland öffnet - Deutsche bekommen „grünes Licht“
Verreisen trotz Corona: In Europa könnten sich ab dem 15. Juni wieder viele Grenzen öffnen. Der News-Ticker.
Corona-Krise: Weiteres beliebtes Urlaubsland öffnet - Deutsche bekommen „grünes Licht“

Kommentare