+
Unaufhaltsam: Der hawaiianische Vulkan Kilauea überrollte jetzt sogar einen Friedhof.

Evakuierungen auf Hawaii

Video: Vulkan-Lava überflutet Friedhof

Puna - Gefährliche Lavaströme bedrohen Ortschaften auf Hawaii. Seit 1983 ist dort der Vulkan Kilauea aktiv. Warum es jetzt plötzlich Probleme gibt:

Schon seit Juni produziert der Vulkan Kilauea auf der hawaiianischen Hauptinsel Big Island kontinuierlich Lava. Mittlerweile sind mehrere Ortschaften in Puna in Gefahr.

Der Kilauea ist seit 1983 aktiv. Bislang war er keine Gefahr für die Bevölkerung. Doch jetzt tritt aus einem anderen Krater Lava aus, die Menschen und ihren Häusern gefährlich wird.

50 Häuser mussten bislang evakuiert werden. Die Einsatzkräfte versuchen die erkaltete Lava so gut es geht aufzuräumen. Doch der Vulkan brodelt immer weiter. Jetzt ist sogar ein Friedhof Opfer der Lavaströme geworden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerksexplosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerksexplosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare