Schwefeldioxid

Nach Vulkanausbruch auf La Palma: Das passiert, wenn die Giftwolke über Deutschland zieht

  • Sarah Neumeyer
    VonSarah Neumeyer
    schließen

Auf der Insel La Palma in den Kanaren sorgt ein Vulkanausbruch für Schwefel in der Luft. Die giftige Wolke zieht jetzt auch nach Deutschland.

Kassel – Der Vulkanausbruch auf der kanarischen Insel La Palma scheint weit entfernt, doch am Wochenende zieht eine giftige Schwefelwolke über Deutschland. „So schnell kann es gehen und Deutschland ist mittendrin im Vulkangeschehen“, sagt der Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.Met.

Der Vulkan im Süden der Kanareninsel, der am Sonntag (19.09.2021) erstmals seit 50 Jahren wieder ausgebrochen war, schleudert laut Jung täglich 8000 bis 11.000 Tonnen Schwefeldioxid in die Atmosphäre. Dadurch hat sich eine giftige Schwefelwolke gebildet, die sich aktuell in Richtung Deutschland bewegt.

Wetter-Experte: Giftige Schwefelwolke auf dem Weg nach Deutschland

Die Giftwolke wird Deutschland laut Wetter*-Experte Jung am Samstag (25.09.2021) erreichen. Denn die Luftströmungen, die aktuell Sommer-Wetter aus Südwesteuropa nach Deutschland bringen*, bringen nun auch die Schwefelwolke zu uns.

Der Vulkan von La Palma stößt eine Wolke aus Asche und Schwefeldioxid aus. Der Vulkan Cumbre Vieja, der am vergangenen Sonntag ausgebrochen ist, verwüstet seit mehr als vier Tagen Hunderte von Häusern und hektarweise Land.

Vor Ort hinterlässt die Lava auf ihrem Weg Richtung Küste eine Schneise der Verwüstung und zerstört ein Haus nach dem anderen. Für viele Menschen ist die Lage prekär. Wann genau die Lava die Küste erreichen wird, ist aktuell noch unklar.

Beim Kontakt der Lava mit dem salzigen Meerwasser rechnen spanische Behörden mit dem Entstehen giftiger Dämpfe. Diese können Reizungen der Haut, der Augen und der Atemwege hervorrufen. In den vergangenen Tagen erhöhte der Vulkan im Süden der Insel seine Aktivität. Es tat sich ein weiterer Schlot auf, aus dem Lava austrat.

Giftwolke erreicht Deutschland: Mögliche Gesundheitsgefahr? Wetter-Experte äußert sich

Obwohl Schwefel ein sehr giftiges Gas ist, besteht durch die Schwefelwolke in Deutschland keine Gesundheitsgefahr, beruhigt Wetter-Experte Dominik Jung. „Der Schwefel ist in großer Höhe unterwegs, rund 5 km über unseren Köpfen. Davon atmen wir nichts ein. Daher besteht für uns keine Gefahr.“ Da der Vulkan auch mehr Asche ausstieß, wurde eine Reihe von Flügen zu der Insel abgesagt. Der Flughafen bleibe aber vorerst grundsätzlich offen, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Gebunden in Regentropfen kann der Schwefel als saurer Regen jedoch in Deutschland den Erdboden erreichen. Auch das berge jedoch keine Gesundheitsgefahr für Menschen. Doch: „Bäume mögen das überhaupt nicht“, sagt Jung. (sne mit dpa)

Rubriklistenbild: © Kike Rincón/dpa

Auch interessant

Kommentare