+
In Japan ist der Vulkan Shinmoedake zum ersten Mal seit einem halben Jahrhundert wieder ausgebrochen. 

Vulkanausbruch in Japan: Hunderte auf der Flucht

Tokio - Im Süden Japans hat ein Vulkan mit enormen Aschewolken Hunderte von Menschen aus ihren Häusern vertrieben.

Die Behörden der Stadt Takaharu im Süden der Insel Kyushu riefen mehr als 1100 Anwohner im Umkreis des 1421 Meter hohen Vulkans Shinmoedake auf, sich in Sicherheit zu bringen, wie örtliche Medien am Montag berichteten. Der Vulkan ist erstmals seit einem halben Jahrhundert wieder ausgebrochen und überzieht die Region seit Tagen mit gewaltigen Aschewolken. Experten erwarten, dass kleinere Eruptionen bis auf weiteres andauern. Der Minister für Katastrophenschutz, Ryu Matsumoto, sagte den Anwohnern vor Ort die Unterstützung Tokios zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Gefahr für Venedigs Kulturschätze
Venedig ist nicht nur der Markusdom. Venedig ist ein Gesamtkunstwerk. Unzählige Kunstschätze sind in den Fluten zerstört worden. Aber die Ideen, das einzigartige …
Die Gefahr für Venedigs Kulturschätze
Lieferengpässe bei Arzneien nehmen zu
Ibuprofen, Schilddrüsenmittel oder Blutdrucksenker - bei manchen Arzneien bleiben immer wieder die Regale in Apotheken leer. Ein Grund sind komplexe Lieferketten auf dem …
Lieferengpässe bei Arzneien nehmen zu
Kalifornien: Fünf Tote durch Schüsse in Wohnhaus
Drei Kinder und ihre Eltern in Kalifornien sterben durch Schüsse. Die Polizei hält den Vater für den Schützen, der sich nach der Bluttat selbst das Leben nimmt. Ein Kind …
Kalifornien: Fünf Tote durch Schüsse in Wohnhaus
Gefährlicher Zwischenfall: Flugzeug-Kollision am Frankfurt Airport
Aufsehenerregender Zwischenfall am Fraport: Zwei Flugzeuge stießen am Samstagabend auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens zusammen.
Gefährlicher Zwischenfall: Flugzeug-Kollision am Frankfurt Airport

Kommentare