Einfach nur genial

Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug

Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.

Chapalita - Relativ rasch vorbei war der Versuch dreier Männer, eine Bank in der mexikanischen Stadt Chapalita auszurauben. Denn ein Wachmann sperrte ihnen einfach geschwind eine Tür direkt vor der Nase zu. Das Trio musste daraufhin unverrichteter Dinge wieder abziehen. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera, die den Vorfall zeigen, machen derzeit auf Youtube die Runde.

Darauf zu sehen ist, wie die drei mit OP-Masken verhüllten Männer auf die Eingangstür der Bank zustürmen. Als der Wachmann diese einfach vor ihnen zusperrt, schauen sie erstmal recht verdutzt drein. Dann suchen sie eilig das Weite.

Wie die Geschichte ausging? Rosenheim24.de* hat die Auflösung

*Rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerkes. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.