+
Der Opel durchbrach den Zaun und die Hausmauer.

Während EM-Spiel:

Hier kracht ein Auto ins Wohnzimmer

  • schließen

Weilerswist - Ein Ehepaar im nordrhein-westfälischen Weilerswist fieberte gerade beim EM-Spiel Deutschland gegen Dänemark mit, als plötzlich ein Auto mitten in ihr Wohnzimmer krachte.

Wie die Polizei berichtet, krachte ein 33-jähriger Mann aus Weilerswist am Sonntagabend in ein Wohnhaus. Der Fahrer war in einer Rechtskurve offenbar zu schnell unterwegs und kam von der Fahrbahn ab. Er überfuhr zunächst eine etwa 20 Zentimeter hohe Mauer mit Zaun bevor er den Vorgarten des Wohnhauses durchfuhr und schließlich durch die Hauswand krachte.  

Zur gleichen Zeit saßen die Bewohner des Hauses, ein Ehepaar (beide 56), auf dem Sofa vor dem Fernseher. Die Eheleute verfolgten die EM-Partie zwischen Deutschland und Dänemark, als der Wagen plötzlich durch die Wand krachte.

So sah die Misere von innen aus.

Die Bewohner blieben unverletzt, der Fahrer wurde nach Polizeiangaben durch den Aufprall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei berichtet, kann derzeit nicht ausgeschlossen, werden dass der Fahrer Alkohol oder Drogen konsumiert hatte.

vh

Verrückte Park-Unfälle

Verrückte Park-Unfälle 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare