Wärmende Socken via Ballons nach Nordkorea

Paju - Südkoreanische Aktivisten haben mithilfe großer Ballons kistenweise Socken auf den Weg nach Nordkorea geschickt. Ausgangspunkt der ungewöhnlichen Aktion war am Samstag die Grenzstadt Paju.

Angesichts des harschen Winters hofften sie, dass ihre Landsleute hinter der schwer bewachten Demarkationslinie die Socken selbst tragen oder sie gegen Lebensmittel tauschen könnten, erklärten die Aktivisten.

In der Vergangenheit hatten Aktivisten bereits Flugblätter mit Ballons in den Norden verschickt. Nordkorea verurteilte die Aktion, äußerte zur Verschickung von Konsumgütern bisher jedoch nicht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Verspätungen, Flugausfälle, lange Schlangen an den Airports: Ein Komplettausfall des IT-Systems von British Airways stört den Flugbetrieb der Airline erheblich - auch in …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal
Beim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen, sein Co-Pilot und eine Flugbegleiterin wurden …
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal
Kompletter Systemausfall: Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Verspätungen, Flugausfälle, lange Schlangen an den Airports: Ein Komplettausfall des IT-Systems von British Airways stört den Flugbetrieb der Airline erheblich - auch in …
Kompletter Systemausfall: Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel einen schweren …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt

Kommentare