+
Bonnie und Clyde.

Waffen von Bonnie und Clyde für halbe Million Dollar versteigert

Washington - Ein Revolver und eine Pistole des legendären Gangsterpaares Bonnie und Clyde haben für gut eine halbe Million Dollar (393 000 Euro) den Besitzer gewechselt.

 Wie der US-Sender CNN berichtete, handelt es sich um einen stupsnasigen 38er Colt-Revolver, den Bonnie Parker am Tage ihres Todes vor fast 80 Jahren bei sich trug, und eine automatische 45er des selben Herstellers, die im Hosenbund von Clyde Barrow steckte, als das Paar im Mai 1934 in Louisiana von der Polizei erschossen wurde. Bei der Auktion im US-Bundesstaat New Hampshire erzielte Parkers Revolver dem Bericht zufolge am Sonntag einen Preis von 264 000 Dollar, während der Hammer für Barrows 45er bei 240 000 Dollar fiel.

Bonnie und Clyde waren Anfang der 1930er Jahre während der Wirtschaftskrise raubend und mordend durch die USA gezogen. Auf das Konto des jungen Paares gingen mindestens ein Dutzend Banküberfälle und etwa ebenso viele Morde. Spätestens mit der Verfilmung ihrer Geschichte 1967 mit Faye Dunaway und Warren Beatty in den Hauptrollen wurden sie zur Legende.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare