+
Wegen des Schmuggels von Waffenteilen in Kinderspielzeug sind in Australien drei Männer verhaftet worden. Foto: Stefan Postles/AAP

Drei Männer in Haft

Waffenteile in Spielzeug nach Australien geschmuggelt

Sydney (dpa) – Wegen des Schmuggels von Waffenteilen in Kinderspielzeug sind in Australien drei Männer verhaftet worden. Die Verdächtigen im Alter von 25, 26 und 33 Jahren hatten Teile von Handfeuerwaffen in Spielzeugmotorrädern versteckt und ins Land gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Bei Durchsuchungen in Melbourne und Sydney wurde Material für mehrere Dutzend Waffen sichergestellt. Den Männern drohen nun wegen Verstoßes gegen die strikten australischen Waffengesetze jeweils bis zu zehn Jahre Haft. Aus welchem Land die Waffenteile importiert wurden, teilte die Polizei nicht mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chaos in Österreich: Nach Lawinen warnen Experten nun vor gefährlichen Steinschlägen 
Das Wetter sorgte in Österreich, Südtirol und Italien für Ausnahmezustände. Nach heftigen Schnee- und Regenfälle gab es Lawinen, Stromausfälle und einen Toten. Nun …
Chaos in Österreich: Nach Lawinen warnen Experten nun vor gefährlichen Steinschlägen 
Mann knackt 3,2-Millionen-Euro-Jackpot, doch Lotto verweigert Auszahlung - Grund ist eine Regel
Das ist richtig bitter: Obwohl ein 71-Jähriger den Lotto-Jackpot geknackt hat, bekommt er wegen eines Gesetzes keinen Cent seines Gewinns ausgezahlt. 
Mann knackt 3,2-Millionen-Euro-Jackpot, doch Lotto verweigert Auszahlung - Grund ist eine Regel
Tank aufgerissen: Schwerer Bus-Unfall in Wiesbaden - mehrere Verletzte
Schock am Wiesbadener Hauptbahnhof: Bei einem Unfall mit einem Linienbus werden mehr als ein Dutzend Menschen verletzt. Die Polizei hat bereits erste Erkenntnisse zum …
Tank aufgerissen: Schwerer Bus-Unfall in Wiesbaden - mehrere Verletzte
Bus rammt Wartehäuschen in Wiesbaden: 21 Menschen verletzt
Schock am Wiesbadener Hauptbahnhof: Bei einem Unfall mit einem Linienbus werden viele Menschen verletzt. Die Polizei hat bereits erste Erkenntnisse zum Unfallhergang.
Bus rammt Wartehäuschen in Wiesbaden: 21 Menschen verletzt

Kommentare