Wahrscheinlich 20 Tote bei Flugzeugabsturz vor Tahiti

Wellington - Der Absturz eines kleinen Verkehrsflugzeugs vor der polynesischen Insel Moorea in der Nähe von Tahiti hat wahrscheinlich allen 20 Insassen das Leben gekostet. Bislang konnten 16 Leichen geborgen werden.

 Nach Angaben des neuseeländischen Rundfunks waren an Bord auch zwei Mitglieder der pazifischen Delegation der Europäischen Kommission. Die Maschine wollte von Moorea in die Hauptstadt Papeete auf Tahiti fliegen, als sie aus ungeklärter Ursache kurz nach dem Start ins Meer stürzte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare