+
Ein Waldbrand auf der Kanareninsel La Palma forderte bereits ein Menschenleben.

Forstaufseher stirbt bei Löschversuch

Mit Klopapier: Deutscher verursacht Waldbrand auf La Palma

La Palma - Seit Mittwoch wütet auf der Kanaren-Insel La Palma ein verheerender Waldbrand. Jetzt wurde ein 27-jähriger Deutscher festgenommen, der mit Klopapier das Feuer entfacht haben soll. Bei dem Brand kam bereits ein Forstaufseher ums Leben.

Durch das Anzünden von Klopapier nach der Verrichtung seiner Notdurft soll ein Deutscher auf der Kanareninsel La Palma einen Waldbrand verursacht haben. Ein Forstaufseher kam in den Flammen ums Leben. Der 54-Jährige sei bei dem Versuch umgekommen, das Feuer zu löschen, teilte die spanische Feuerwehr-Gesellschaft Atbrif am Donnerstag mit. Etwa 700 Bewohner des rund tausend Hektar großen Brandgebietes wurden vorsichtshalber in Sicherheit gebracht.

Als mutmaßlicher Brandstifter wurde ein 27-jähriger Deutscher festgenommen, wie ein Sprecher der Polizei der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Mann sagte demnach aus, den Brand versehentlich ausgelöst zu haben, "als er sein Geschäft verrichtete (...) und das benutzte Toilettenpapier anzündete". Der Deutsche sollte noch am Donnerstag wegen fahrlässiger Brandstiftung einem Gericht vorgeführt werden.

Rund 200 Einsatzkräfte, zwei Hubschrauber und ein Löschflugzeug waren im Einsatz, um die Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Nach Angaben der Einsatzkräfte könnten Hitze und heftige Winde die Löscharbeiten weiter erschweren.

Die spanische Zentralregierung sagte zu, zur Bekämpfung des Brandes neun Löschflugzeuge und Hubschrauber zu entsenden. Ministerpräsident Mariano Rajoy sprach den Angehörigen des zu Tode gekommenen Forstaufsehers über den Kurznachrichtendienst Twitter sein Beileid aus.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare