+

In Norwegen

Walfänger töten so viele Tiere wie nie zuvor

Svolvær - 682 Tiere haben norwegische Walfänger in dieser Saison bislang getötet: Das sind so viele wie in keiner Saison seit der Wiederaufnahme der Jagd vor 20 Jahren.

Norwegische Walfänger haben in dieser Saison schon so viele Tiere getötet wie nie zuvor seit Wiederaufnahme der Jagd vor über 20 Jahren. „Bis jetzt sind wir in diesem Jahr bei 682 Tieren“, sagte Arvid Johansen von Norwegens Råfisklag, der Vertriebsorganisation der Fischer, der Zeitung „Lofotposten“ am Donnerstag. „Es ist komisch, dass da so eine Dynamik im Walfang ist.“

Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2003 hatte bei 647 Tieren gelegen. „Es sind noch ein paar Boote draußen, und ich glaube, dass wir die 700 überschreiten werden, bis die Saison vorbei ist“, sagte Johansen. Die Quote für Norwegens Walfänger liegt bei 1286 Tieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare