Polizei verhaftet drei Bettler

Frau auf dem "Walk of Fame" erstochen

Los Angeles - Drei Bettler haben offenbar eine 23-Jährige erstochen, die auf dem "Walk of Fame" in Hollywood mit ihrem Handy die Sterne mit den Namen der Prominenten fotografieren wollte.

Auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood ist eine Frau erstochen worden. Drei Bettler seien verhaftet worden, teilte die Polizei mit. Die 23-jährige sei am Dienstagabend aus mehreren Stichwunden blutend gefunden worden.

Den Mordermittlern zufolge machte die 23-Jährige mit ihrem Handy Fotos auf dem „Weg des Ruhms“, auf dem Prominente mit Sternen verewigt sind und der eine der großen Touristenattraktionen Hollywoods ist. Das Fotografieren habe zu einem Streit mit den Bettlern geführt. Der Gehweg zieht Bettler und kostümierte Straßendarsteller an, die Bargeld verlangen, wenn sie sich mit Touristen fotografieren lassen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Offenbach (dpa) - Das kommende Wochenende verspricht vor allem Eines: eisige Temperaturen. Die Höchstwerte liegen am Freitag im Süden und Osten zwischen minus zwei und …
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion