Polizei verhaftet drei Bettler

Frau auf dem "Walk of Fame" erstochen

Los Angeles - Drei Bettler haben offenbar eine 23-Jährige erstochen, die auf dem "Walk of Fame" in Hollywood mit ihrem Handy die Sterne mit den Namen der Prominenten fotografieren wollte.

Auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood ist eine Frau erstochen worden. Drei Bettler seien verhaftet worden, teilte die Polizei mit. Die 23-jährige sei am Dienstagabend aus mehreren Stichwunden blutend gefunden worden.

Den Mordermittlern zufolge machte die 23-Jährige mit ihrem Handy Fotos auf dem „Weg des Ruhms“, auf dem Prominente mit Sternen verewigt sind und der eine der großen Touristenattraktionen Hollywoods ist. Das Fotografieren habe zu einem Streit mit den Bettlern geführt. Der Gehweg zieht Bettler und kostümierte Straßendarsteller an, die Bargeld verlangen, wenn sie sich mit Touristen fotografieren lassen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Offenbach (dpa) - Nach einem kühlen und winterlichen Start in die Woche wird das Wetter in Deutschland nach und nach milder. Bis Montagabend dominiere noch kühle …
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
Seit Monaten wird der Twitter-User Adam Ellis angeblich von einem toten Kind heimgesucht. Bisher konnte er der Welt nur skizzierte Bilder und die Erlebnisse mit „Dear …
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Schockmoment während der Vorstellung: Eine 16-jährige Zirkusartistin ist im thüringischen Pößneck in die Tiefe gestürzt.
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn hatte die Polizei alarmiert.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion