Polizei verhaftet drei Bettler

Frau auf dem "Walk of Fame" erstochen

Los Angeles - Drei Bettler haben offenbar eine 23-Jährige erstochen, die auf dem "Walk of Fame" in Hollywood mit ihrem Handy die Sterne mit den Namen der Prominenten fotografieren wollte.

Auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood ist eine Frau erstochen worden. Drei Bettler seien verhaftet worden, teilte die Polizei mit. Die 23-jährige sei am Dienstagabend aus mehreren Stichwunden blutend gefunden worden.

Den Mordermittlern zufolge machte die 23-Jährige mit ihrem Handy Fotos auf dem „Weg des Ruhms“, auf dem Prominente mit Sternen verewigt sind und der eine der großen Touristenattraktionen Hollywoods ist. Das Fotografieren habe zu einem Streit mit den Bettlern geführt. Der Gehweg zieht Bettler und kostümierte Straßendarsteller an, die Bargeld verlangen, wenn sie sich mit Touristen fotografieren lassen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An Berliner S-Bahnhof: Unbekannter zündet zwei Obdachlose an
Ein Unbekannter hat in Berlin zwei Obdachlose angezündet. Die beiden Männer erlitten schwere Brandverletzungen - Passanten verhinderten Schlimmeres.
An Berliner S-Bahnhof: Unbekannter zündet zwei Obdachlose an
Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Bei einer Schießerei im kanadischen Toronto sind örtlichen Medienberichten zufolge mindestens neun Menschen verletzt worden, darunter ein Kind. Ein Mann habe das Feuer …
Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Amsterdam (dpa) - Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten ab heute auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion