+
Feuertänzer zeigen am 30.04.2016 im Mauerpark in Berlin in der Walpurgisnacht vor zahlreichen Besuchern ihr Können. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Winter wird vertrieben

Walpurgisnacht mit Feuern und Hexen

Berlin (dpa) - In der Walpurgisnacht wird traditionell der Winter vertrieben. Mit Festen wie dem Tanz in den Mai, Umzügen und mystischen Feuern begrüßen die Menschen den Frühling.

Die Flammen sollen dabei eine reinigende Wirkung haben und Krankheiten fernhalten. Seit Jahrhunderten wird die Walpurgisnacht im Harz gefeiert.

Nach altem Volksglauben fliegen in der Nacht zum 1. Mai Hexen auf ihren Besen vom Hexentanzplatz in Thale (Sachsen-Anhalt) auf den nahe gelegenen Brocken (Blocksberg), um ausschweifend mit dem Teufel zu feiern. Benannt ist die Walpurgisnacht nach der an einem 1. Mai heiliggesprochenen Heidenheimer Äbtissin Walburga (um 710-779).

Harzer Tourismusverband über Walpurgisnacht

Katholische Pfarrgemeinde St. Walburga in Overath über die Heilige

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 
Einen kuriosen Fund haben Taucher unter einer Kanalbrücke in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) gemacht: 45 geöffnete Tresore. In einigen waren sogar noch Unterlagen.
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 

Kommentare