+
Wie Kater Felix die rund 240 Kilometer bewältigt hat, und was er in den letzten 17 Monaten auf seiner Reise gemacht hat, ist unklar.

Nach 270-Kilometer-Reise

Wander-Kater Felix noch immer ohne Zuhause

Berlin - Wander-Kater Felix, der vor fast anderthalb Jahren aus Braunschweig verschwand und Mitte Mai wieder in seiner Heimatstadt Berlin auftauchte, hat noch immer kein neues Zuhause.

Etwa zehn Bewerber hätten sich bereit erklärt, den Kater aufzunehmen, sagte Beate Kaminski, Sprecherin des Tierschutzvereins für Berlin und Umgebung am Montag. Noch immer werde geprüft, wo er ein angemessenes Heim findet.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

“Es soll ein besonderes Zuhause sein, wo er seine Freiheit genießen kann - keine Wohnung im fünften Stock“, sagte Kaminski. Seit gut drei Wochen lebt Kater Felix wieder im Berliner Tierheim. Bereits 2010 lebte er dort, wurde aus Platzgründen aber nach Braunschweig gebracht. Aus dem dortigen Tierheim büxte er aus und gelangte in 17 Monaten auf wunderliche Weise ins etwa 270 Kilometer entfernte Berlin zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Karlsruhe - Nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten flüchtete eine Mutter mit ihrer siebenjährigen Tochter zu einer Bekannten - doch der Mann folgte den beiden. …
Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote

Kommentare