+

Er verliert plötzlich den Halt

Wanderer aus Hessen stürzt in Allgäuer Alpen und stirbt

Bad Hindelang - Ein Bergwanderer aus Hessen ist am Mittwoch in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen. Lesen Sie, was bisher bekannt ist. 

Nach Angaben der Polizei hatte der 61-Jährige aus dem Landkreis Limburg-Weilburg auf einem Grat am Imberger Horn plötzlich den Halt verloren. Der Mann stürzte 70 Meter in die Tiefe und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der 61-Jährige war bei seiner Bergtour alleine unterwegs gewesen. Laut Polizei war er gut ausgerüstet gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wille des Patienten zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen muss eindeutig sein
Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Der Wille des Patienten zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen muss klar formuliert werden. Dann sind auch Gerichte daran …
Wille des Patienten zum Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen muss eindeutig sein
Beyoncé als Hochzeitsband, Hillary als Gast: Milliardärs-Hochzeit wird zum Promitreff
Mit geballter Prominenz aus Bollywood und den USA ist die Hochzeit der Kinder zweier Milliardäre zum gesellschaftlichen Ereignis des Jahres in Indien geworden.
Beyoncé als Hochzeitsband, Hillary als Gast: Milliardärs-Hochzeit wird zum Promitreff
Anwohner zeigt Behörde gigantischen Mittelfinger - die hat jetzt ein großes Problem
Aus Rache an einer Behörde hängt ein Anwohner einen gigantischen Mittelfinger in fünf Metern Höhe auf - und die Behörde kann nichts dagegen tun.
Anwohner zeigt Behörde gigantischen Mittelfinger - die hat jetzt ein großes Problem
Polizei vor Rätsel - "Aktenzeichen XY" sucht jetzt skrupellosen Täter
Bei der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" wird ein ungeklärter Fall aus Rüsselsheim behandelt: Wer kennt diesen skrupellosen Enkeltrick-Betrüger?
Polizei vor Rätsel - "Aktenzeichen XY" sucht jetzt skrupellosen Täter

Kommentare