Unglück in den französischen Pyrenäen

Wanderer stürzt in Felsspalte und überlebt dort fünf Tage lang

Perpignan - Er wollte wohl einfach nur eine schöne Wanderung erleben. Doch dieser Ausflug wurde für einen Mann zum Albtraum. Zuletzt triumphierte aber der Schutzengel.

Fünf Tage lang hat ein in den französischen Pyrenäen vermisster Wanderer in einer knapp 15 Meter tiefen Felsspalte ausgeharrt. Rettungskräfte fanden den nur leicht verletzten Mann am Mittwochvormittag, wie die Bergwacht mitteilte. "Es ist ein wahres Wunder. Er ist wohl schon am Freitag (in die Spalte) gestürzt."

Der Mann war am Freitag alleine zu einer Wanderung aufgebrochen. Weil er nicht zurückkehrte, suchten von Samstag an französische und spanische Rettungskräfte nach ihm und überprüften dabei auch alle Felsspalten auf seiner möglichen Wanderroute. Am Mittwochvormittag reagierte der Mann dann "mit einem Stöhnen" auf die Rufe der Rettungskräfte. "Er hat wohl fünf Nächte auf dem Boden dieses Loches verbracht", sagte der örtliche Bergwachtleiter Sébastien Grandclément. Der Mann erlitt Knöchelverletzungen und eine Unterkühlung.

Einen wahren Schutzengel hatte auch ein Vierjähriger aus Mühlheim an der Ruhr. Er war aus einem Fenster gestürzt - direkt in die Arme seines Lebensretters.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Nach siebenjähriger Amtszeit muss Jonathan Friedland seine Zelte bei Internetgigant Netflix abbrechen. Trotz Entschuldigung sieht sich das Unternehmen zu diesem Schritt …
Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.