Fieses Gefängnis

Wanderer stundenlang in Dornenhecke gefangen

Gutach im Breisgau - Eine Dornenhecke hat einen 47 Jahre alten Wanderer nahe Gutach im Breisgau (Landkreis Emmendingen) mehrere Stunden lang gefangen gehalten.

Ein verunglückter Wanderer hat im Schwarzwald stundenlang in einer Dornenhecke ausharren müssen. Der 47-Jährige sei am Sonntagnachmittag beim Wandern gestürzt und in das dornige Gebüsch gefallen, teilte die Polizei in Emmendingen mit. Der Mann konnte sich nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien und rief per Mobiltelefon um Hilfe. Weil der Mann seinen Standort nicht kannte, mussten die Rettungskräfte erst eine größere Suchaktion einleiten. Nachdem ein Polizeihubschrauer das Einsatzgebiet eingegrenzt hatte, durchkämmten es Bergwacht, Rotes Kreuz, Feuerwehr und eine Rettungshundestaffel. Nach fünf Stunden wurde der 47-Jährige mit leichten Verletzungen gefunden.

dpa/AFP

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz

Kommentare