+
Die ersten Schneeglöckchen kämpfen sich durch den Schnee.

So werden die ersten Tage im März

Wann kommt das Frühlings-Wetter?

  • schließen

München - Die ersten Schneeglöckchen kämpfen sich zwar bereits aus der Erde, aber von Frühlingswetter kann bisher nicht die Rede sein. Und Änderung ist auch in der ersten Märzwoche nicht in Sicht.

Nass, kalt, windig: So lässt sich das Wetter zum März-Auftakt beschreiben. Der meteorologische Frühlingsbeginn am 1. März findet bisher nur auf dem Papier statt. Anstelle von Sonnenschein erwartet uns oft kühles und nasses Wetter. „In den nächsten Tagen muss fast täglich mit Regenschauern gerechnet werden, teilweise kann es auch bis ins Flachland noch einmal kurzzeitig schneien“, weiß Matthias Habel, Wetter-Experte und Meteorologe von wetteronline.de. Für Dienstag warnt der Wetterexperte außerdem vor Glatteis. Bei Temperaturen um den Nullpunkt kann es morgens noch gefährlich sein auf Deutschlands Straßen.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Zum Ende der Woche ist dann aber endlich Besserung in Sicht. Die Regenfälle werden seltener und in der zweiten Märzwoche könnte der Frühling ein erstes Gastspiel geben. Dann erwartet uns, laut wetteronline.de, Sonne und Temperaturen im zweistelligen Bereich.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare